Schwerer Verkehrsunfall auf der K8 fordert drei Verletzte

 

Landkreis Osterholz (ots) – Lilienthal. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der K8 zwischen Frankenburg und Mittelbauer forderte am Montagnachmittag gegen 14:10 Uhr drei verletzte Personen. Ein 87-jähriger Ford-Fahrer aus Lilienthal war auf der K8 (Oberende) in Richtung Ritterhude unterwegs, als er vor sich eine 48-jährige BMW-Fahrerin aus Lilienthal übersah, die abbremste, um nach links in Richtung Moorkampstraße abzubiegen. Es kam zum Auffahrunfall, woraufhin der Ford des Seniors in den Gegenverkehr schleuderte, wo er von einem entgegenkommenden Skoda erfasst wurde, in dem ein 58-jähriger Mann aus Vollersode am Steuer saß. Während die Frau leicht verletzt wurde, erlitten die beiden Männer schwere Verletzungen. Der 87-Jährige wurde in seinem Ford eingeklemmt und musste von der Feuerwehr, die mit Kameraden aus St. Jürgen, Falkenberg und Osterholz vor Ort waren, aus seinem Fahrzeugwrack befreit werden. Anschließend wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An den drei Autos entstand Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Pkw musste die K8 bis kurz nach 16 Uhr zeitweise vollständig gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.